Honig gegen Pickel

Honig gegen Pickel
Du brauchst dringend schnelle Hilfe gegen unreine Haut und Pickel?

Ein wirksames Mittel findest Du mit Sicherheit in der Küche: Honig zählt zu den uralten Hausmitteln bei wunder und verletzter Haut.

Und schon in der Antike galt er nicht nur als Nahrungsmittel, sondern diente auch der Schönheitspflege. Als echtes Naturprodukt setzt er sich aus über 200 verschiedenen, bioaktiven Substanzen zusammen.

Viele Hautpflegeprodukte nutzen die fabelhaften Kräfte des Honigs. Und keine Bange vor dem klebrigen Honig – mit etwas warmem Wasser lässt er sich leicht wieder von der Haut entfernen.


Woraus besteht Honig?

Die hochkonzentrierte Winternahrung der Bienen enthält über 200 der verschiedensten Vitalstoffe. Hauptsächlich besteht er allerdings aus Zucker: Etwa 80% Trauben- und Fruchtzucker und ein wenig Wasser sind die „Basis“. Im Labor nachgewiesen? Etwa 60 verschiedene Arten vom Bakterien können sich nicht gegen Honig durchsetzen und weiterverbreiten: Er wirkt wie ein natürliches Antibiotikum und obendrein noch entzündungshemmend. Blasen und wundgescheuerte Haut etwa lassen sich mit Honig sehr schnell und wirksam behandeln. Sportler und Wanderer können das bestätigen.

Außerdem enthält Honig noch Eisen, Chrom, Kupfer und Mangan, neben Magnesium, Kalzium und Kalium – diese Mineralstoffe und Spurenelemente sind für zahlreiche Stoffwechselprozesse wichtig. Neben Biotin ist auch Pantothensäure enthalten, eine Vorstufe des Vitamins B5, das auch über die Haut wirkt und die Zellerneuerung in Schwung bringt. Pantothen ist aus diesem Grund auch in Bepanthen- und Penatencreme enthalten: Verletzte und entzündete Haut heilt unter seinem Einfluss wesentlich schneller.

Dazu kommen noch diverse Enzyme, die die Bienen produzieren und die unter anderem die verschiedenen im Honig enthaltenen Zuckerarten aufspalten.

Honig für reine, gesunde Haut

Honig kannst Du auf verschiedene Weise zur Hautpflege einsetzen. Trägst Du ihn pur auf,

  • bindet er Feuchtigkeit und strafft die Haut
  • wirken die Inhaltsstoffe wie eine Erneuerungskur für die Haut und liefern ihr wichtige Nährstoffe, mit deren Hilfe Entzündungsherde, kleine Verletzungen und Unreinheiten schneller heilen
  • verbessert er den Säureschutzmantel der Haut
  • entfaltet er seine entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften

Anwendungsmöglichkeiten von Honig gegen Pickel

Honig kannst Du natürlich pur auf entzündete Pickel tupfen – er wirkt über Nacht, oder wahlweise etwa eine Stunde lang. In dieser Zeit trocknet die Entzündung aus und hilft der Haut beim Heilen. Du trägst ihn mit einem Wattestäbchen oder Kosmetiktuch punktgenau auf die befallenen Hautareale auf.
Du kannst ihn aber auch zur täglichen Pflege, für Bäder und Masken anwenden.

Für Leute mit nur wenig Zeit: Die Honigmaske

Maske aus Honig gegen Pickel
Eine Maske aus Honig gegen Pickel anrühren ist leicht
Ein Rezept besteht aus einem Esslöffel Honig und der doppelten Menge magerem Speisequark. Gut vermischt, lässt Du diese Packung bis zu 20 Minuten einwirken, bevor Du sie abwäschst.
Du kannst Honigmasken auch mit Milch, Zitronensaft oder Apfelessig anrühren. Honig-Masken darfst Du ruhig öfter anwenden – im Gegensatz zu vielen anderen Anti-Pickel-Mischungen wird die Haut sehr viel weniger strapaziert.

Für Genießer: Das Kleopatra Bad

Das Kleopatra-Bad ist eine aufwändige Sache, hilft aber vor allem bei Pickeln, die nicht nur im Gesicht, sondern am Rücken, den Oberarmen, im Brust- und Schulterbereich beispielsweise auftreten.

Kleopatra-Bad aus Honig und Milch
Honig und Milch leicht erwärmen
Du brauchst dazu etwa zwei Liter Milch und mehrere Esslöffel Honig. Den Honig löst Du in der Milch auf, während Du sie erwärmst, aber nicht heiß werden lässt. Das Gemisch füllst Du nun in die Badewanne – aber erst wenn das Wasser drin ist!
Kleopatra Bad
Das Kleopatra-Bad ist aufwendig, dafür wirkt der Honig am ganzen Körper.
Der Honig desinfiziert die Haut und trocknet Unreinheiten einfach aus, das Milchfett hat einen rückfettenden Effekt. Vitamine und Enzyme im Honig regen die Zellneubildung an und wirken heilend.

Honig, ein heilendes Naturprodukt

Ob als Erste-Hilfe-Maßnahme gegen Pickel oder zur täglichen Pflege empfindlicher, zu Pickeln und Unreinheiten neigender Haut – Honig hat heilende, entzündungshemmende und desinfizierende Eigenschaften, die Du nutzen kannst. Pickel verschwinden schneller und das Hautbild verbessert sich, wenn Du Honig direkt oder in einer der beschriebenen Anwendungen einsetzt.
Achte beim Einkauf darauf, naturbelassenen Honig zu kaufen, der nicht wärmebehandelt wurde. Nur im „Originalzustand“ behält er alle seine guten Eigenschaften, Enzyme und Vitamine bleiben aktiv.

Über den Autor

Felix Vogler

Felix Vogler ist dermatologischer Forscher und hat es sich zur Aufgabe gemacht, dass niemand mehr unreine Haut haben muss. Früher litt Felix selbst unter Akne, mittlerweile verhilft er den Lesern auf hautverliebt.de zur reinen Haut.

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu verfassen