Haferflocken gegen Pickel

Haferflocken gegen Pickel
Haferflocken? Ja, Du hast ganz richtig gelesen: Sie sind billig, meist in jedem Vorratsschrank zu finden und gut gegen Pickel.

Warum das so ist und wie es funktioniert? Hier ist die Beschreibung eines der einfachsten und wirksamsten Hausmittel gegen unreine Haut und Akne.


Haferflocken – und ihre Eigenschaften

Hafer, ob grün, als Saft, als Kleie oder in Form von Flocken ist nicht nur ein nährstoffreiches, wertvolles Nahrungsmittel, sondern seit alter Zeit auch für seine Heilkräfte bekannt. So ist beispielsweise Haferkrautsaft ein gutes Mittel bei Erschöpfungszuständen. In den unscheinbaren trockenen Flocken, die es für wenige Cent überall zu kaufen gibt, steckt vieles, das Du zur Behandlung von Pickeln und gegen unreine Haut zu Nutze machen kannst. Dazu gehören

  • Vitamine, wie Biotin, Vitamin B1 und B6
  • Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen und Zink
  • Proteine, die die Hautzellen schützen und helfen, den Säureschutzmantel der Haut zu regulieren
  • Die Fähigkeit, Schadstoffe förmlich und überschüssiges Hautfett förmlich „aufzusaugen“ und damit die Poren gründlich zu reinigen.

Anwendung: Masken und Peelings

Hafer gilt schon lange als Gesundheits- und Schönheitsmittel. Bei unreiner Haut und Pickeln hast Du viele verschiedene Möglichkeiten, Haferflocken zu verwenden.

Eine Variante ist eine Milch-Hafer-Maske. Alles was Du dazu brauchst, sind etwa drei bis vier Esslöffel Milch und zwei Esslöffel Haferflocken. Was diese Maske kann: Sie reguliert den Säurehaushalt der Haut. Die Milchsäure verkleinert die Poren. Die Haferflocken haben einen stark reinigenden Effekt, weil sie überschüssiges Fett und andere Arten von Verschmutzung schlicht aufsaugen.

Milch liefert das hautschützende Vitamin A, und sowohl die Haferflocken als auch die Milch spenden Feuchtigkeit. Die Maske wird auf die gereinigte Haut aufgetragen und sollte bis zu 20 Minuten einwirken.

Die Wirkung tritt nicht über Nacht ein – Du solltest die Behandlung etwa zweimal pro Woche wiederholen.

Treten immer wieder entzündete Pickel und Pusteln auf, kannst Du der Mischung einen Teelöffel Honig hinzufügen: Naturbelassener, nicht wärmebehandelter Honig hat stark antiseptische, entzündungshemmende und heilende Eigenschaften.

Ebenfalls gut gegen wiederholte, akute Pickel: Mische Haferflocken mit Heilerde und eventuell noch mit gemahlenen Mandeln. Die gemahlenen Mandeln und die Haferflocken entwickeln beim kreisförmigen Abwaschen einen Peeling-Effekt und befreien die Haut von Talgresten und abgestorbenen Hautpartikeln. Das in winziger Menge enthaltene Mandelöl wirkt rückfettend und verhindert Spannungsgefühle und Austrocknen. Die Heilerde saugt überschüssiges Fett auf und arbeitet gegen die Entzündungen.

Beim Mischen der Masken kannst Du kreativ sein: gemahlener Grüntee beispielsweise ist ein guter Zusatz für eine Haferflockenmaske: Die im Tee enthaltenen Tannine, die Gerbstoffe, wirken zusätzlich desinfizierend und adstringierend (zusammenziehend) – gut gegen vergrößerte Poren und Entzündungen. Bewährt sind bekanntlich auch Quark oder Joghurt: Sie spenden Feuchtigkeit und verbessern den Säureschutzmantel der Haut.

Zusammenfassung: Taugen die Flocken etwas?

Haferflocken sind ein hervorragendes Hausmittel für Masken und Peelings gegen Pickel und Akne. Sie helfen auf diesem Weg, den Säureschutzmantel der Haut zu regulieren, die Poren zu reinigen und spenden obendrein Feuchtigkeit. Die enthaltenen Vitamine, Proteine und Mineralstoffe sind wichtig für die Regeneration von Hautzellen.

Ein schöner Sofort-Effekt: Die Haut fühlt sich unmittelbar nach einer Hafer-Maske weich, samtig und sauber an.

Zweimal wöchentlich angewendet, wirst Du sehr bald ein reinere, glattere Haut bekommen, ganz ohne teure und komplizierte Pflegeprodukte kaufen zu müssen. Du musst natürlich bei der Anwendung konsequent bleiben. Und vergiss nicht: Pickel und unreine Haut haben meist eine ganze Reihe von Gründen, auf die Du achten und die Du ausschalten musst, um Erfolg zu haben.

Über den Autor

Felix Vogler

Felix Vogler ist dermatologischer Forscher und hat es sich zur Aufgabe gemacht, dass niemand mehr unreine Haut haben muss. Früher litt Felix selbst unter Akne, mittlerweile verhilft er den Lesern auf hautverliebt.de zur reinen Haut.

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu verfassen