Backpulver gegen Pickel

Backpulver gegen Pickel
Backpulver oder auch Haushalts-Natron sind in jeder Küche auf Lager – und eines der preiswertesten und wirksamsten Mittel gegen Pickel und sogar gegen Akne-Narben.

Warum die Beauty-Szene mittlerweile einen wahren Backpulver-Hype erlebt, warum es tatsächlich wirkt und wie Du damit wirkungsvoll gegen Pickel vorgehst, erfährst Du hier.

Was genau ist Backpulver oder Natron?

Backpulver hat die Eigenschaft, zusammen mit Wärme und Wasser Kohlenstoffdioxid (chemisch CO2) freizusetzen. Der gängigste Inhaltsstoff ist Natriumhydrogencarbonat. Er kommt in Zahnpasta vor, oder wirkt als altes Hausmittel gegen Pickel und Akne.

Die körnige Konsistenz macht Natron oder Backpulver zu einem guten Peeling-Mittel – ganz im Bio-Trend ohne jegliche Mikroplastik! Bemerkenswert ist auch die Fähigkeit, Säuren, Bakterien, fettige und giftige Stoffe zu binden, einerlei, ob sie im Magen und Darm oder an der Hautoberfläche auftreten.

Im Gegensatz zum reinen Haushalts-Natron enthält Backpulver, wie es zum Kuchenbacken verwendet wird, zusätzlich Wein- oder Zitronensäure. Deswegen solltest Du es nicht allzu oft anwenden. Die Säuren können empfindliche Haut stark austrocknen und sogar reizen. Doch das grundsätzliche Wirkprinzip ist bei Natron wie bei Backpulver identisch.

Der große Vorzug von Natron und Backpulver: Chemische Zusatzstoffe sind nicht enthalten.

Was macht Backpulver mit und auf der Haut?

Was genau geschieht, wenn Du Backpulver oder Natron mit etwas Wasser zu einem Brei oder eine Paste verrührst? Du kannst damit bestehende Pickel und Unreinheiten zum Abheilen oder Verschwinden bringen und neuen Pickeln vorbeugen. Das genau macht die Backpulver-Mixtur auf Deiner Haut:

  • Es saugt überschüssiges Hautfett förmlich auf
  • Es verändert den PH-Wert auf der Haut und neutralisiert ihn, denn Backpulver selbst ist basisch, also das genaue Gegenteil einer Säure
  • Es wirkt gegen Entzündungen und Bakterien
Backpulver als Mittel gegen Pickel
Backpulver für die Gesichtspflege
Die einfachste, effektivste Form der Anwendung ist eine Maske, die etwa zehn bis fünfzehn Minuten auf der Haut bleibt und dann abgewaschen wird. Dazu wird es mit (abgekochtem oder destilliertem) Wasser zu einer streichfähigen Paste verrührt und vorsichtig aufgetragen. Bei empfindlicher Haut sind Peelings und allzu kräftiges Rubbeln untersagt. Doch für eine gründliche Reinigung kann die Paste durchaus sanft einmassiert werden. Abgewaschen wird diese Maske mit lauwarmem Wasser. Wenn die Haut anschließend spannt, ist das Auftragen einer guten Feuchtigkeitscreme wichtig. Wähle dazu eine, die nicht-komedogen und für unreine und Mischhaut gut geeignet ist.

Die Backpulver-Gesichtsmaske kannst Du mit einem Spritzer Zitronensaft anreichern. Der desinfizierende Effekt verstärkt sich, die Zitronensäure zieht vergrößerte Poren zusammen. In der Liste der Hausmittel ist das Backpulver ebenfalls aufgeführt. Du kannst jedes der natürlichen Peeling- oder Masken-Rezepte damit anreichern.

Eine weitere Möglichkeit: Kippe den preiswerten Haushalts-Natron einfach in Dein Badewasser! Das Ergebnis ist ein „basisches“ Vollbad, das auf den ganzen Körper ent-säuernd wirkt und die Haut reinigt.

Bei regelmäßiger Anwendung der Natron-Maske kannst Du beobachten, wie vergrößerte Poren und Mitesser zu verschwinden beginnen. Neue Pickel werden kaum noch sprießen. Doch bereits zwei Anwendungen pro Woche genügen völlig, um diesen Effekt zu erzielen.

Wie wirkt Backpulver gegen Pickel?

Du plagst Dich schon länger mit entzündeter Akne herum? Womöglich hast Du Dich verleiten lassen, den einen oder anderen Pickel nicht ganz sachgemäß auszudrücken? Die Folge sind deutliche Narben, die Du unter Make-Up verschwinden lassen musst. Nun ist guter Rat teuer.

Regelmäßige Behandlung mit Backpulver oder Natron lässt Narben schneller verblassen:

  • Der Peeling-Effekt trägt die vernarbten, geschädigten Hautzellen bei jeder Anwendung ein wenig ab.
  • Die Neubildung von Kollagen, dem Binde-Stoff der Hautzellen, wird angeregt.

Die bereits beschriebene, einfache Backpulver- oder Natron-Maske sollte etwa 15 Minuten lang einwirken, um den beschriebenen, anregenden Effekt auf Narbengewebe zu entfalten.

Fazit: Darum gehört Backpulver in Deine „Apotheke“ für schöne Haut

Mit Backpulver oder Haushalts-Natron erhältst Du für kleines Geld den Grundstoff für eine ganze Reihe von selbst gemischten Peelings oder Masken, die Deine Haut gründlich reinigen und klären helfen. Eine solche Maske kannst Du sowohl als Erste-Hilfe-Maßnahme“ gegen Pickel als auch zur regelmäßigen Hautreinigung und zur Vorbeugung einsetzen.

Über den Autor

Felix Vogler

Hi, ich bin Felix. Ich hatte selber starke Probleme mit unreiner Haut. Auf diesem Blog möchte ich dir berichten, wie ich es geschafft habe, seit 3 Jahren reine Haut zu haben.

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu verfassen